[NEWS] Premiumize.me führt neues Fair-Use System ein

Das undurchsichtige Fair-Use System von Premiumize.me hat ein Ende. Heute wurde das Fair-Use Konzept von Premiumize.me überraschend umgestellt. Während Nutzer zuvor verwendete Punkte nach 30 Tagen wieder bekamen, setzt Premiumize.me auf ein Modell, dass einigen bereits von Uploaded.net bekannt vorkommen dürfte. Ab sofort steht jedem Nutzer 1 TB Speicher in der hauseigenen Cloud zur Verfügung, dessen Nutzung also nicht mehr über die Punkte abgerechnet wird. Des Weiteren bekommt jeder Premiumnutzer 1000 Punkte, welche er normal verbrauchen kann. Jeden Tag werden 30 Punkte gutgeschrieben, allerdings kann man nur maximal 1000 Punkte ansammeln, danach ist Schluss. Bei jedem Kauf eines Premiumaccounts werden die Punkte automatisch wieder auf 1000 Punkte aufgestockt.

Wer jetzt bereits den Taschenrechner gezückt hat: man kann also lediglich 900 Punkte in 30 Tagen sammeln, bekommt dafür aber natürlich den Terabyte Speicher inklusive.

Wem das nicht reicht, kann immer noch ein Booster-Paket kaufen, das ebenfalls deutlich vereinfacht wurde. Premiumize.me schreibt, dass zusätzliche Downloads (nach Nutzung der normalen Punkte) von den Booster-Punkten abgehen. Das würde heißen, dass es zwei Punktestände gibt, einmal den normalen und einmal den Booster Punktestand. Somit können die Booster-Pakete jetzt voll ausgenutzt werden. Auch der Speicherplatz in der Cloud lässt sich durch Booster-Punkte erhöhen: dafür wird 1/30 (3,33%) Punkt pro Tag und pro GB berechnet (also ungefähr 1 Punkt pro Monat pro GB).

Werbung
Rapidgator.net

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.